AGB für Anbieter

Stand 01. Februar 2018

Betreiberin des Online Marktplatzes evzone (.ch/.de/.at oder ev.zone) ist die aponto GmbH (nachfolgend „evzone“ genannt). Bei Fragen zu diesen AGB wenden Sie sich bitte an den Kundendienst. Dieser ist wie folgt zu erreichen:

aponto GmbH (evzone.ch)
Rebenweg 57
CH-8917 Oberlunkhofen

Telefon: 043 422 92 37
E-Mail: hello@evzone.ch

Diese AGB sind ebenfalls als PDF-Version einsehbar.

 

1. Anwendungs- und Geltungsbereich

Diese AGB für Anbieter/Verkäufer regeln die mit der Nutzung der über die Webseite evzone im Zusammenhang stehenden Rechte und Pflichten gegenüber evzone. Mit der Registration auf der Anbieter Plattform bestätigen die Anbieter die AGB gelesen und akzeptiert zu haben.

Zusätzlich zu diesen AGB für Anbieter gelten folgende weitere Bestimmungen:

 

2. Allgemeine Grundsätze

Bei der Nutzung der Online Plattform von evzone sind die geltenden Gesetze zu befolgen. Eingestellte Angebote dürfen nicht gegen die AGB und geltendes Recht verstossen. Folgende Aktivitäten sind nicht erlaubt:

  • Falsche persönliche Angaben sowie falsche oder irreführende Angaben zu Produkten und Angeboten
  • Verwendung von Beschreibungen die irreführend, obszön, falsch, beleidigend, drohend, missbräuchlich, rufschädigend oder unanständig sind.
  • Einstellen von Diebesgut oder betrügerische Aktivitäten.
  • Pornographische Darstellungen und Beschreibungen in Profilen, Produktkatalogen und anderen Seiteninhalten.
  • Aktivitäten die Rechte Dritter verletzen.
  • Verbreiten, Kopieren von Inhalten ohne Bewilligung des Inhabers.
  • Aktivitäten die im Widerspruch zu anwendbaren Recht oder Richtlinien stehen, einschließlich Gesetzen zum Export, Verbraucherschutz, unrechtmäßigem Wettbewerb, Anti- Diskriminierung, Falschwerbung.
  • Verlinkung auf Produkte und Dienstleistungen ausserhalb evzone.ch.
  • Verlinkung auf gesetzlich verbotene Produkte und Dienstleistungen.
  • Aktivitäten die den Betrieb von evzone.ch stören oder in der Funktion beeinträchtigen.

 

3. Registrierung

Das Einstellen von Angeboten erfordert eine Registrierung als Anbieter. Mit der Registrierung und Zustimmung zu diesen AGB und der Datenschutzerklärung können natürliche und juristische Personen Anbieter bei evzone werden. Über die Zulassung eines Verkäufers entscheidet ausschließlich evzone. Natürliche Personen müssen volljährig sein. Standardsprache bei allen Funktionen auf evzone ist Deutsch. Die für ein Anbieterkonto nötigen Angaben müssen vollständig und korrekt angegeben werden. Ein Anspruch auf einen bestimmten Benutzernamen besteht nicht. Der Benutzernamen darf nicht obszön, herabsetzend oder sonst anstössig sein und er darf nicht Rechte Dritter verletzen. Jeder Benutzer erhält mit der Registrierung ein eigenes Profil welches nach der Registrierung vervollständigt werden und jederzeit modifiziert werden kann. Welche Angaben öffentlich, privat oder freiwillig sind, ist den Datenschutzbestimmungen von evzone zu entnehmen. Registrierte Anbieter sind verpflichtet Ihre Daten stets aktuell zu halten. Juristische Personen dürfen nur von einer vertretungsberechtigen Person als Anbieter registriert werden und die Person muss namentlich genennt werden. Benutzerkonten sind nicht übertragbar. Jeder registrierte Anbieter ist verpflichtet, die AGB von evzone zu akzeptieren.

 

4. Gebühren

Für die Bereitstellung eines Online-Shops, das Aufschalten von Angeboten oder anderweitige Dienstleistungen kann evzone Gebühren erheben. Die aktuell gültigen Tarife können dem Gebührenreglement entnommen werden. evzone ist befugt die Gebühren jederzeit anzupassen. Diesbezügliche Änderungen werden dem Anbieter rechtzeitig mitgeteilt.

Sollten Sie innert zwei Wochen seit Freigabe Ihres Nutzerkontos Ihren Shop nicht weiterführen wollen, so erstatten wir Ihnen allfällig bezahlte Jahresgebühren. Shops die im weiteren Verlauf der Jahresgebühren-Periode aufgehoben werden möchten, haben keinen Anspruch auf eine Rückerstattung.

Bereits bezahlte Jahresgebühren sind von einer Anpassung im laufenden Mitgliedsjahr nicht betroffen.

 

5. Sperrung & Kündigung

evzone ist berechtigt Anbieterkonten jederzeit und ohne Angaben von Gründen vom Marktplatz auszuschliessen, d.h. das Konto zu kündigen, ohne dass hieraus Ansprüche gegenüber evzone erwachsen. Dies gilt insbesondere bei Verstössen des Anbieters gegen die vorliegenden AGB. Anbieter sind für die sichere Aufbewahrung Ihrer Zugangsdaten selber verantwortlich. Für allfällige Schäden bei entsprechendem Missbrauch wird keine Haftung übernommen.

evzone ist berechtigt das Verkäufer-Konto zu deaktivieren, sperren oder zu löschen, insbesondere wenn

  • ein Anbieterkonto nicht gemäss diesen AGBs bewirtschaftet wird
  • der Anbieter gegenüber evzone im Zahlungsverzug ist
  • wenn ein neuer Anbieter auf seinem Konto keine Angebote einstellt
  • wenn ein Anbieter sein Konto und Shop-Betrieb aufheben möchte
  • wenn ein Anbieter den Marktbetrieb stört

Der Anbieter hat keinen Anspruch auf Schadenersatz, sollte es zu einer Löschung des Kontos kommen.
Ein Anbieterkonto kann jederzeit vom Inhaber gekündigt werden. Eine Kündigung muss schriftlich erfolgen wobei eine E-Mail genügend ist. Die Kündigung wird wirksam und rechtsgültig wenn diese von evzone bestätigt wird.

 

6. Anbieter Portal

Angebote werden über das Anbieter Portal erfasst. Anbietern stehen die folgenden Marktbereiche für Ihre Angebote zur Verfügung:

  • Online-Shops
  • Produkte & Lösungen
  • Fahrzeugmarkt

evzone kann den Marktplatz jederzeit um weitere Marktbereiche erweitern oder einen Marktbereich schliessen. Bei Schliessungen ist evzone bemüht entsprechende Änderungen frühzeitig anzukünden. Der Anbieter hat keinen Anspruch auf Schadenersatz, sollte es zu einer Deaktivierung oder Schliessung eines Marktbereiches kommen.

Möchte ein Anbieter eine andere Sprache als Deutsch für seinen Angebote verwenden, so ist das Einverständnis von evzone einzuholen.

6.1 Angebote

Das Einstellen desselben Angebots in mehr als einem Marktbereich ist grundsätzlich nicht gestattet. Eingestellten Angebote müssen grundsätzlich verfügbar sein. Der Anbieter ist verpflichtet (sofern aktiviert) die Lagerverwaltung ins seinem Anbieter-Portal entsprechend nachzuführen. Anbieter müssen zudem sicherstellen, dass sie die nötigen Rechte besitzen um ihre Angebote auf dem evzone Marktplatz zu anzubieten und/oder zu verkaufen.

Eingepflegte Angebote werden von evzone auf Vollständigkeit geprüft. Artikel müssen detailliert genug beschrieben und authentisch bebildert sein. Sollten wichtige Angaben fehlen, wird der Anbieter mit einer E-Mail auf die offenen Punkte aufmerksam gemacht. Links zu Angebotsbeschreibungen auf anderen Webseiten sind nicht gestattet. Sobald die Angebotsdetails den inhaltlichen Anforderungen genügen, werden diese von evzone freigeschaltet. Der Anbieter wird über die Freischaltung per E-Mail informiert.

Produkte welche aus rechtlichen Gründen nicht vertrieben, veröffentlicht oder verkauft werden dürfen, sind auf dem evzone Marktplatz verboten und werden umgehend gelöscht. Es ist zu beachten, dass die Liste mit verbotenen Angeboten nicht abschliessend ist. Der Anbieter muss Abklärungen betreffend der Legalität eines Verkaufs selber abklären. Bei Verkäufen ins Ausland ist zu beachten dass Regeln unterschiedlich sein können.

Die folgenden Produkte dürfen nicht eingestellt werden: Diebesgut/Hehlerware, Medien/Gegenstände die nur von Volljährigen erworben/betrachtet werden dürfen, Illegale Drogen, Chemikalien, Propagandaschriften verbotener Parteien und Organisationen, Fälschungen und Nachahmungen bekannter Markenprodukte, Kleider für sicherheitsrelevante Bereiche (z.B. Uniformen), Bilder wenn dabei Urheberrechte verletzt werden, Waffen & Munition, Pyrotechnische Artikel, Arzneimittel, Lebende Tiere, Teile oder Erzeugnisse die von geschützten Tier- oder Pflanzenarten stammen, Fahrzeuge, Produkte die unter Mithilfe von Kinderarbeit hergestellt wurden.

6.2 Links auf andere Internetseiten

Verlinkungen zu anderen Inhalten sind mit entsprechender Sorgfalt hinzuzufügen. Links im Online Shop, die darauf abzielen den Verkauf ausserhalb von evzone abzuschliessen, sind nicht erlaubt. evzone ist nicht verpflichtet, die übermittelten oder gespeicherten Informationen zu überwachen oder nach rechtswidrigen Inhalten zu suchen. Die Datenschutzerklärung gilt nicht für verlinkte Webseiten Dritter.

 

7. Kommunikation zwischen Anbieter und Kunden

Das System bietet Kunden an, Fragen zu Angeboten zu stellen. Anbieter sind verpflichtet auf Anfragen in angemessenem Zeitrahmen zu antworten. Bei Verdacht auf Missbrauch des Mitteilungs-Systems behält sich evzone das Recht vor die Kommunikation einzusehen. Das System darf nicht dafür verwendet werden um Vertragsabschlüsse ausserhalb evzone zu realisieren (gilt nur für Online-Verkauf).

 

8. Marktbereich „Online-Shop“

Der Online-Shop Bereich steht nur gewerbsmässigen Anbietern zur Verfügung und ermöglicht Anbietern einen eigenen Online-Shop auf evzone zu betreiben. Neben Neuware können auch Gebrauchtwaren angeboten und verkauft werden.

8.1 Shop Management

Die Angebote werden durch den Anbieter verkauft und geliefert. evzone übernimmt dabei im Auftrag des Anbieters die Bestellabwicklung. Der Anbieter pflegt seine Angebote und die eigene Shop-Umgebung eigenständig. Dies beinhaltet insbesondere:

  • die Registration auf dem Verkäufer Portal
  • die Ausgestaltung der Verkäufer-Seite
  • die Bereitstellung inkl. Beschreibung und Bebilderung von Angeboten
  • die Lagerverwaltung (optional)
  • die Festlegung der Preise inkl. Sonderangebote, Rabatte
  • die Beantwortung von Fragen bezgl. Produkte
  • die Auslieferung der Produkte

evzone übernimmt im Auftrag des Produzenten:

  • die Bestell-Abwicklung

Bei Fragen und Unterstützung zum Shop-Management kann der Support von evzone hinzugezogen werden.

8.2 Versandkosten & Lieferbedingungen

Anbieter sind verpflichtet für jeden im Online Shop eingestellten Artikel Versandkosten zu erfassen (minimal 0 CHF/EUR wenn Versandkosten inklusive) wobei das System ermöglicht kombinierte Versandkosten zu erfassen. Versendet ein Anbieter Artikel mit unterschiedlichen Versandkosten pro Artikel an einen Käufer, so sind für die Berechnung die Versandkosten des Artikels mit den höchsten Versandkosten massgebend.

Teillieferungen sind nach Absprache zwischen Kundeund Anbieter möglich. Die zusätzlichen Lieferkosten gehen in diesem Fall zu Lasten des Anbieters. Scheitert die Zustellung der Ware und wird diese an den Versender zurückversandt, so kann der Anbieter vom Vertrag zurücktreten.

8.3 Lagerverwaltung

Das Anbieter Portal hat eine Lagerverwaltung integriert. Bei der Erfassung von Angeboten kann die Lagerverwaltung für das Angebot aktiviert werden. Die Nutzung der Lagerverwatlung ist optional.

8.4 Preise

Bei der Presigestaltung ist zu beachten dass allfällige Steuern bereits im Preis einkalkuliert werden. Die Versandkosten sind im angezeigten Verkaufspreis nicht inbegriffen und werden für jedes eingestellte Produkt separat erfasst. Die Shop-Software ermöglicht Preisstaffeln und Mengenrabatte.

Die Mehrwertsteuer wird nicht separat ausgewiesen und ist im Verkaufspresi enthalten. Ebenfalls enthalten sind die im Gebührenreglement definierten Kommissionen an evzone. Anbieter sind nicht berechtigt anfallende Kommissionen den Käufern zusätzlich in Rechnung zu stellen.

8.5 Bestellung & Kaufvertrag

Mit der Akzeptanz der AGB für Anbieter, erteilen Anbieter evzone die Vollmacht für die Abwicklung des Online-Bestellwesens. Durch das Einstellen eines Artikels gibt der Anbieter ein verbindliches Angebot für den Verkauf dieses Artikels an einen Kunden/Käufer ab. Bei Bestellung des Artikels wird dem Kunden durch das Shop System eine Bestellbestätigung zugesandt. Die daraus resultierenden Zahlungsprozesse werden

von einem lizenzierten Zahlungsinstitut durchgeführt. Ein Kaufvertrag kommt dann zustande, wenn der Anbieter die Ware versendet und damit die Verfügbarkeit des Artikels bestätigt. Anbieter sind verpflichtet den Versand, und damit das Zustandekommen des Vertrages, in Ihrem Anbieter-Portal entsprechend zu bestätigen. Dies generiert eine entsprechende Versandbestätigung an den Käufer/Kunden und die Gutschreibung des Verkaufserlöses an den Anbieter.

8.6 Versand & Lieferfristen

Allgemeine Lieferfristen, allfälliges Rückgaberecht und Garantiebestimmungen werden von jedem Anbieter selber definiert. Händler sind aufgefordert nach erfolgter Anmeldung entsprechende Angaben auf Ihrem Anbieter Portal vorzunehmen. Gemachte Angaben erscheinen in der Rubrik 'Zahlung, Lieferung & Garantie‘ auf den jeweiligen Produktseiten. Von den allgemeinen Konditionen abweichende Bestimmungen (z.B. für ein bestimmtes Angebot), sind in der Produktbeschreibung anzugeben.

8.7 Stornierungen & Rückgaberecht

Anbieter können offene Bestellungen stornieren wenn:

a) ein Kunde seinen Zahlungspflichten nicht nachkommt oder
b) Kunde und Anbieter sich gegenseitig darauf einigen die Bestellung zu stornieren.
In diesem Falle müssen dem Kunden bereits bezahlte Beträge zurückerstattet werden. Die Koordination der Rückvergütungen übernimmt evzone. Der Anbieter ist daher verpflichtet, Stornierungen an evzone umgehend zu melden.

Kunden können gekaufte Artikel ohne Angabe von Gründen innert 14 Tagen zurücksenden, es sei denn der Anbieter schliesst ein solches Recht auf der Produktseite aus. Rücksendungen haben direkt an den Anbieter und nicht an evzone zu erfolgen. Sie sind jedoch verpflichtet Rücksendungen an evzone zu melden.

Ob eine volle oder teilweise Erstattung des Kaufpreises im Falle einer Rückgabe möglich ist, bestimmt der Anbieter nach Eingang und Prüfung der Ware. Sind alle Bedingungen gemäss AGB erfüllt und ist die Ware einwandfrei retourniert, wird dem Kunden der Kaufpreis exklusiv Versandkosten erstattet. Anbieter sind verpflichtet nach Eingang und Prüfung der Ware evzone zu kontaktieren.

Die Koordination der Rückvergütung übernimmt evzone. Bei Retouren werden dem Anbieter keine Kommissionsgebühren belastet.

8.8. Zahlungen an Anbieter

Kunden bezahlen Ihre Einkäufe im Online Shop mit Kreditkarte. evzone kann weitere Zahlungsformen zulassen sofern diese vom Zahlungsdiensleister zur Verfügung gestellt werden.

Um als Anbieter Zahlungen von Kunden entgegen nehmen zu können, muss der Anbieter beim Zahlungsdienstleister ein Benutzerkonto führen. Erlöse aus Online-Verkäufen werden nach Abzug der evzone-Verkaufskommission (siehe Gebührenreglement) direkt auf dieses Konto gutgeschrieben. Anbieter können danach gewünschte Beträge jederzeit auf das von Ihnen angegebne Geschäftskonto überweisen lassen.

Dem Verkäufer wird monatlich ein Kontoauszug per E-Mail zugestellt welche die Verkäufe für den jeweiligen Monat auflistet.

 

9. Marktbereich „Produkte & Lösungen“

Diese Kategorie eignet sich für Angebote die nicht für den Online-Verkauf gedacht oder geeignet sind und hauptsächlich der Produktpräsentation dienen. Angebote dürfen nicht auf eine andere Online-Shop Lösung verlinken.

9.1 Laufzeiten

Angebotslaufzeiten sind im Gebührenreglement definiert. Nach Ablauf der Laufzeit wird das Angebot entweder deaktiviert oder evzone nimmt mit dem Anbieter Kontakt auf um die Weiterführung des Angebots zu besprechen.

 

10. Marktbereich „Fahrzeugmarkt“

Auf dem Fahrzeugmarkt sind ausschliesslich käufliche Elektrofahrzeuge zugelassen. Inserate können durch Private oder Gewerbebetriebe eingestellt werden. Dabei spielt es keine Rolle ob Neu- oder Gebrauchtfahrzeug. Ein allfälliger Verkaufsvertrag zwischen Anbieter und Kunde kann nur ausserhalb des evzone Marktplatzes zustande kommen.

10.1 Laufzeiten

Angebotslaufzeiten sind im Gebührenreglement definiert. Nach Ablauf der Laufzeit wird das Angebot entweder deaktiviert oder evzone nimmt mit dem Anbieter Kontakt auf um die Weiterführung des Angebots zu besprechen.

 

11. Verrechnung von Dienstleistungen

Mit Ausnahme von Verkäufen im Marktbereich „Online-Shop“, können Dienstleistungen von evzone, z.B. Werbeschaltungen, Angebots-Publikationen usw. auch per Rechnung beglichen werden. Ausstehende Rechnungsbeträge sind innert 10 Tagen zu bezahlen. Ist der Betrag darüber hinaus unbeglichen, so wird dem Anbieter eine Übersicht mit den offenen Positionen zugestellt mit welcher die Zahlungsfrist verlängert wird. Nach 60 Tagen verrechnet evzone Mahngebühren von CHF 20. Weitere Schadenersatzansprüche sind ausdrücklich vorbehalten. Im Zusammenhang mit dem Einzug der offenen Forderungen (Inkasso) kann evzone mit Inkasso-Unternehmungen zusammenarbeiten. Rechnungsbeträge die CHF 300 überschreiten sind als Vorauszahlung zu leisten.

© 2018 evzone marketplace