Swipe to the left

Hyundai IONIQ - Preise, Technik und ein Willkommen

Hyundai IONIQ - Preise, Technik und ein Willkommen
von Stefan Kaufmann 7. Dezember 2016 2145 Anzeigen 1 Kommentar

Demnächst ist er in der Schweiz erhältlich, der neue Hyundai IONIQ electric. Er bringt in die Schweizer Elektroauto-Landschaft eine willkommene Abwechslung in einer Zeit wo die Auswahl an E-Modellen noch gering ist. Mit seinem attraktiven Preis (ab CHF 36990.-) dürfte er für einige Nutzer eine Alternative zu anderen Modellem wie dem Renault ZOE, E-Golf, BMW i3 oder Nissan Leaf werden. Was zeichnet den Neuling in der Elektroauto Szene aus?

Der Koreaner hat ein eher unauffälliges Aussehen. Und da es nicht jedermans Sache ist sich als Elektroauto Fahrer zu outen, evtl. ein Kaufargument. Gewichtiger jedoch dürfte sein dass die Batterie im Kaufpreis des IONIQ inbegriffen ist und trotzdem der Preis nicht in unerreichbare Höhen steigt. Allerdings ist mit 28kWh Kapazität die Batteriegrösse nicht gerade üppig ausgelegt. Wer jedoch nicht oft grössere Distanzen bewältigen muss, der kann mit dieser Kapazität durchaus glücklich werden. Zudem ist der mit einem CCS Anschluss ausgerüstete IONIQ electric für schnelles Gleichstrom-Laden (max. 50kW) ausgerüstet. Damit ist er was den Ladeanschluss betrifft recht zukunftsicher unterwegs da dieses System momentan in Europa die grösste Akzeptanz bei den OEMs geniesst. In der Praxis heisst dies allerdings auch, dass wenn man auf Reisen ist, auf CCS Schnellladestationen zurückgegriffen werden muss denn der eingebaute AC-Lader erlaubt über Typ 2 Stecker nur mit maximal 3.7kW zu laden. Immerhin ist es (Stand 7. Dezember 2016) in der Schweiz bereits möglich mit einem Fahrzeug welches mit dem CCS Stecker ausgerüstet ist, quer durch das Land zu fahren. Für eine flexiblere Reiseplanung ist jedoch ein noch dichteres CCS Ladenetz nötig. Wird mit 50kW geladen, so ist man immerhin innert 30 Minuten (Ladung auf 80% SOC) wieder für die nächsten gut 150km gerüstet. Nach NEFZ beträgt die Reichweite 280km.

Die Modelle

Den IONIQ gibt es in zwei Varianten, dem Modell "Launch" und dem um CHF 3000 höherpreisigen "Launch Plus". Der Unterschied liegt vor allem darin dass der "Launch Plus" eine zusätzliche Batteriheizung und eine Wärmepumpenheizung installiert hat. Zudem wartet die teurere Variante mit LED Scheinwerfern und einigen zusätzlichen Komfort-Features auf.

Fahren

evzone plant sobald als möglich eine Probefahrt mit dem neuen Modell. Gerne berichten wir an dieser Stelle über unsere Praxiserfahrungen. Desweiteren möchten wir auf unser Hyundai IONIQ Forum aufmerksam machen. Neue und bestehende Fahrer können sich darauf über den Hyundai IONIQ austauschen. Dort ist auch die aktuelle Preis- und Ausstattungsliste einsehbar.

Stefan Kaufmann 28. Dezember 2016 um 19:27
Um den Einstieg und den Überblick etwas zu erleichtern, haben wir eine Zusammenfassung zum Hyundai IONIQ erstellt. Sie ist im Hyundai IONIQ Diskussionsforum als "sticky" Beitrag entsprechend markiert.
http://www.evzone.ch/forum/beitrag-hyundai-ioniq-informationen-technik-varianten-preise-aktualisiert-dez-16
© 2017 evzone.ch